Hallo und herzlich willkommen!

Diese Initiative ist eine eigenständige Gruppe und wir folgen keinem parteipolitischen Programm. Es geht uns als Gruppe um die Wahrung unserer Grundrechte, unserer Eigenverantwortung sowie einen solidarischen, friedlichen und respektvollen Umgang unter Mitmenschen in diesen Zeiten. Wir blicken kritisch auf die Entscheidungen von Politik, Regierungen sowie NGOs und hinterfragen die erlassenen Maßnahmen objektiv und faktenbasiert.

Aktuelle Beiträge

Elementor #890

Bin ich rechts? … die Verantwortung der Gedanken Ich sitze hier vor diesem Papier und sortiere Gedanken, Gedanken, von denen ich nicht wusste, dass sie

Weiterlesen »

Antifaschistische Gewalt in Flensburg

Als zu erwartende Steigerung, der durch die Flensburger Polizei geduldeten, regelmäßigen Störungen, fortwährenden Beleidigungen und vereinzelten Handgreiflichkeiten seitens der lokalen Antifa-Gruppierung im Rahmen unserer Versammlungen,

Weiterlesen »

Für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung

„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“ – Benjamin Franklin

Aus diesem Grund organisieren wir Versammlungen in Flensburg und diskutieren in diesem Zusammenhang darüber. Wir bleiben objektiv, soweit dies in diesen Zeiten möglich ist. Wir sind lösungsorientiert und sehen Probleme als Chance. Freiheit, Transparenz und Mitbestimmung sind uns wichtige Anliegen. Wir haben verstanden, dass eine öffentliche Debatte und die konsequente Demokratisierung unserer Demokratie notwendige Schritte sind, um die ungesunde Machtfülle in Regierungen und für Kapitaleigner wirksam zu regulieren.

Kurze Info zum obigen Video: Schwarze Wahrheiten sind als philosophisches Mittel verwandt mit dem schwarzen Humor. Nur sind sie meist nicht lustig. Proteste gegen die Corona-Maßnahmen sind eben nicht immer lustig aber durchaus kreativ. Es geht hier um die Inszenierung einer düstere Version der nahen Zukunft, eine echte Dystopie. Die Initiative Flensburg für Grundrechte steht ein für friedlich, freiheitliche und demokratische Strukturen in Flensburg sowie für Verfassung und die Grundrechte der Bürger in Flensburg, Schleswig-Holstein und der Bundesrepublik Deutschland.

Wenn du derselben Ansicht bist, dann bist du herzlich eingeladen dich in die Bewegung einzubringen!

„Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamsverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“ – Gustav Heinemann

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Bis zur Bekanntgabe der nächsten Versammlung.

...bis zum Fest für Frieden und Freiheit!

Wichtige Informationen für den 22.08.2020

Aufgrund der aktuellen Landesverordnung zur Bekämpfung des SARS-CoV-2 Virus haben alle Teilnehmer/innen der Versammlung ein paar Vorkehrungen zu treffen. Wir kommen dem nach, weil es geltendes Recht ist und wir ein friedliches, ungestörtes Versammlungsgeschehen fördern wollen. Was nicht heißt, das wir dagegen protestieren können und dürfen.

Die zur Verfügung stehende Fläche an der Hafenspitze wird sowohl mit Markierspray als auch mit Absperrband kenntlich gemacht. Auf der Fläche sind maximal 500 Teilnehmer/innen zugelassen Es gibt einen Zugang von Süden (Unterführung) und einen von Norden. (Wasserseite) An beiden Zugängen werden Ordner stehen, um die Teilnehmer/innen die auf die ausgewiesene Fläche gehen zu zählen. Sobald wir die 500 Teilnehmer/innen erreicht haben, werden wir die Zugänge schließen und nur noch so viele Menschen auf die Fläche lassen, wie sie vorher verlassen haben. Um die ausgewiesene Fläche herum tragen die Behörden die allgemeine Verantwortung. 

Das bedeutet nicht, dass jemand vergebens versuchen muss irgendwie teilzunehmen, sondern nur das die Versammlungsgröße auf der ausgewiesenen Fläche begrenzt sein wird. Wer die Hafenspitze kennt, wird damit im Rahmen der legalen Möglichkeiten umzugehen wissen.

1. Der Mindestabstand von 1,5m gilt für alle Teilnehmer/innen!
2. Jede/r muss einen Mund-Nasen Schutz (MNS) mit sich führen!
3. Bei Unterschreitung von 1,5m Abstand ist ein MNS zu tragen!
4. Ausnahmen nach §2 Abs. 5 gelten uneingeschränkt!

Fragen und Probleme, die Versammlungsteilnehmende haben oder melden möchten, werden durch die Ordner an die Versammlungsleitung kommuniziert. Ausschließlich die Versammlungsleitung kommuniziert mit Behörden und Polizei bei derlei Anliegen.

Eine Flugblattverteilung hat aufgrund des einzuhaltenden Mindestabstands von 1,5m nicht von Person zu Person stattzufinden. Stattdessen werden Flugblätter über Ablageorte weitergegeben.

...bis zum nächsten Aufzug und anschließender Versammlung
am 08.08.2020 um 16 Uhr in Flensburg!

Details gibt es in Kürze hier, im Telegram Kanal und auf Discord.

DIE VERSAMMLUNG AM 06.06.20 WURDE durch die Initiative wegen Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit weiteren Versammlungen an der Hafenspitze ABGESAGT!

Wir sammeln uns ab 15:30 Uhr am Nordertor 
und setzen uns um 16 Uhr in Bewegung.

Ankunft gegen 16:30 Uhr am Südermarkt 
mit anschließender Kundgebung.

Unser Spendenkonto:

Initiative Flensburg für Grundrechte 

c/o Alexander Kuhn

IBAN: DE14 4306 0967 2059 0992 03

BIC: GENODEM1GLS

GLS Bank

0
Gesamtspendensumme - STAND 03.10.2020

Folge uns für die aktuellsten Infos auf unserem Discord Server!

Wir Menschen sind soziale Wesen.

Wir brauchen den Austausch miteinander, wir brauchen die Nähe zueinander, wir brauchen Umarmungen. Wir brauchen den freien Blick auf unsere Gesichter, um zu kommunizieren. Wir brauchen Viren und Bakterien für unser Immunsystem. Sonst werden wir krank.

Für eine sofortige Aufhebung der Coronamaßnahmen.

Unser Gesundheitssystem war nie überlastet. Retten wir jetzt die Menschen und die Wirtschaft, die Sozialsysteme und unser Rechtssystem, die öffentlichen Finanzen und unsere freiheitliche Grundordnung. Mit Mut, Zuversicht und Vertrauen ins Leben!

So viel Staat wie nötig, so wenig Staat wie möglich.

Der Staat muss immer maßvoll vorgehen und die Folgen einer Maßnahme berücksichtigen. Aus Angst vor dem Tod Selbstmord zu begehen, ist keine Lösung. Eigenverantwortung ist der beste Schutz.

Die Heilung darf nicht schlimmer sein als die Krankheit.

Die Sorge um die Gesundheit darf nicht dazu führen, Grundrechte dauerhaft einzuschränken, Existenzen zu vernichten, Menschen in Isolation und Einsamkeit zu stürzen, Schulen und Kindergärten zu schließen, Familien zu trennen, Operationen abzusagen, Grenzen zu schließen… Leben ist Risiko. Leben ist am Ende tödlich. Es gibt kein Nullrisiko.

Folge uns für die aktuellsten Infos auf unserem Discord Server!

Folge uns für die aktuellsten Infos in unserem Kanal auf Telegram!

Wenn du den direkten Kontakt suchst, Fotos unserer Veranstaltungen zur Verfügung stellen möchtest oder ein anderes Anliegen hast, dann schreibt bitte an: @AlexByNature auf Telegram.